Sonntag, 17. Mai 2009

Mit Kindern ins Museum (2): Lehmbruck Museum Duisburg


Am anderen Ende des Kantparkes dann ins Duisburger Lehmbruck Museum. Hier ist zwar keine Rampe zum Eingang, und auch sonst viele Treppen innen, aber hilfsbereite Servicekräfte, die ungefragt beim Kinderwagen mit anpacken, oder den Lastenaufzug in Bewegung setzen. Unten ein "Kindermuseum", wo selbst gemalt und gezeichnet werden kann. Eine Installation von Miguel Navarro, bei der Kinder von 2 bis 102 sich selbst als Stadtplaner versuchen dürfen (siehe Bild). Und viel Kunst, die auch den Kleinen Spaß macht, von Tinguelys wunderbaren kinetischen Objekten bis zu den Tierfiguren von Picasso. Bewertung: Auch mit Kindern unbedingt hingehen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen