Donnerstag, 22. Juli 2010

Schönheit und Sinnlichkeit

Er liebt die Frauen und sie mögen ihn, in einer Beziehung geprägt durch Respekt und Toleranz. Eine ebenso distanzierte und intime Beziehung ist es, die der Spanier Ramon Lombarte in seinen Bildern formuliert, eine, die weiblichem Selbstverständnis entspricht, obwohl sie aus männlicher Sicht an Frauen gerichtet ist. Eine selbstbewusste Haltung von Schönheit, Stolz, Verführung und  Abgrenzung nehmen die Damen und Senoritas an, die dem Temperament des Tangos oder spanischem Flamenco entspricht.

Die Galerie Klose hat Bilder aus aller Welt rekrutiert. Aus Deutschland, Spanien, europäischen und US-amerikanischen Ländern, aus Privat- und  Museumsbesitz kommen sie, verkäufliche und unverkäufliche, eher hochpreisige, handwerklich perfekt gemalte, klein und mittelformatige Bilder, die sich zu einer Retrospektive der letzten zehn Jahre zusammenfügen. Jede einzelne Arbeit bekennt sich zur Ästhetik der Schönheit, zu Farbe, Licht und Lebensgenuss pur, ein Grund vermutlich, warum das optimistische Menschenbild des Künstlers in den USA noch besser ankommt als hier. Schicht für Schicht lasierend in Öl, ohne individuellen Duktus trägt er die Farbe auf. Manche haben einen 7-jährigen Entstehungsprozess hinter sich und sind wie Preziosen in aufwändigen Gold- und Holzrahmen präsentiert. Die feine Arbeitsweise in kontrastivem Hell-Dunkel erinnert an das italienische "chiaroscuro" ebenso wie an die klassische oder moderne Malerei eines Edward Hopper.

Lombartes schöne Frauen sonnen sich im Licht, in schattigen Räumen, in lasziver Sinnlichkeit, die aus jeder Geste spricht, auf der Bühne im Dunkel eines Varietés, im Meer bunter Blüten oder neben einem kubanischen Cadillac. Immer wieder fängt der Maler erotisch aufgeladene Momente in starken Schlagschatten und meisterhafter Farbe ein, in der Frau sich unbeobachtet glaubt im öffentlichen und privaten Raum, den sie wie eine Bühne bespielt, zu dem sie gehört. Ein Raum, den sie mit ihrer ihr eigenen Atmosphäre füllt. 
 
Bis 17.08., Galerie Klose, Zweigertstr. 3-7, mo-fr 10-18.30, sa 10-15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen