Freitag, 30. September 2011

Farbe-Raum-Konzept & Fotografie

Den zweiten Teil seiner 25-jährigen Jubiläumsschau präsentiert Gerd Schütte jetzt. Nach der Malerei werden 13 Positionen konzeptioneller Fotografie vorgestellt, mit Künstlern der Galerie, die das Medium schon immer und ausschließlich verfolgten und jenen, die es einsetzen, um die Fotografie parallel zu anderen Darstellungsmitteln zu erproben. Allen gemeinsam ist das Bemühen, neue Aufnahme-, Entwicklungs- und Printtechniken, konzeptionell, abstrakt oder figurativ für die eigene künstlerische Aussage nutzbar zu machen.
Zu sehen gibt es ein großes visuelles Irritationspotential! Keine Position bildet ab, was sie meint, keine Fotografie, ist zu entschlüsseln als das, was sie darstellt. Jede Künstlerin, jeder Künstler erfindet die Wirklichkeit neu, inszeniert, arrangiert, konstruiert Bildgegenstände, Räume und Flächen mit den Mitteln der Fotografie - so  unabhängig von der Wirklichkeit, wie die Malerei es immer tat. Fotografie profiliert sich dabei als anderes, technisches, aber im Innovationsgehalt als ein der Malerei gleichberechtigtes Medium.
Auch bei dieser Schau hat der Galerist mit den Künstlern gemeinsam die Hängung erstellt, so dass jedes Bild, so unterschiedlich sie auch sind, einen eigenständigen Wirkungsraum im Diskurs mit anderen Positionen erhält. Ein schlüssiges, stimmiges Konzept ergibt sich so, inhaltlich und im Arrangement der Ausstellung.
Gerda Schlembach, Martin Bürger, Klaus Schneider, Alke Reeh, Roland Geissel, Laura Ribero, Thomas Hanappel, Wiebke Elzel/Jana Müller, Oster/Koezle, Nina Brauhauser, Siegfried G. Koezle, Sebastian Fritsch, Eberhard Ross stellen aus, jeder ein Werk in übersichtlich klarer Ordnung.
Was es zu sehen gibt? Historische, private, imaginierte und konstruierte Räume, Rauminterventionen, Flächenräume, Vexierbilder. Zeit, Konstanz und Vergängnis werden thematisiert sowie Ordnung und Form in strukturellen Systemen, den organischen, gesellschaftlichen und digitalen.
bis 22.10., Galerie Schütte, Essen-Kettwig, Hauptstr. 4, di-fr 14.30-19.00, sa 11-17 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen