Mittwoch, 22. Mai 2013

Ralf Glasmeier in der Galerie Kabuth

Zur Erinnerung an den vor 10 Jahren verstorbenen, international rennomierten Konkreten Künstler und einzigen Biennale Teilnehmer der Stadt Gelsenkirchen Rolf Glasmeier werden ausgewählte Arbeiten aus seinem Nachlass präsentiert.


Rolf Glasmeier, 1945 in Pewsum bei Emden geboren, studierte an der Hochschule für Gestaltung  in Ulm und war 1969 Gründungsmitgleid der Künstlergruppe „B1“, 1970/71 in der Villa Massimo in Rom, 1985 Dozent an der Fachhochschule Kiel. Berühmt sind seine Kaufhausobjekte, in denen er industriell gefertigte Teile wie Lichtschalter, Fenstergriffe, Gardinenschienen oder Kleiderbügel zu Trägern der seriellen Gesamtstruktur des Objekts gestaltet.

Bis 21.6. 203, Galerie Kabuth, Gelsenkirchen, Wanner Str. 4, Termine nach Vereinbarung

Aufgrund des überaus großen Interesses wird die Ausstellung ROLF GLASMEIER zum 10. Todesjahr bis zum 20.07.2013 verlängert.
Öffnungszeiten: DI, MI und DO von 11-15 Uhr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen