Samstag, 27. Juni 2015

Schachtelhalme und – häuser


„Schachtelhalme und -häuser und Essen nicht vergessen“ heißt die neue Ausstellung in der Galerie von Ricarda Fox, in der sie Objekte, Collagen und Assemblagen von drei Künstlern zeigt. Die Eröffnung fand zeitgleich mit dem Essener Kulturpfadfest statt, ein Zeichen, dass sich kulturell etwas bewegt in der Unterstadt, seit auch die Kreuzeskirche die Renovierungsphase gelungen beendet hat und mit künstlerisch Hörens- und Sehenswertem punktet.
Gefundene Versatzstücke des Alltags zeigen sich in der K29 in neuer Ordnung.  Spielerisch, humorvoll, ironisch, kritisch, poetisch nehmen sie den Betrachter mit auf Entdeckungsreise durch Mythen und Märchen. Neu zusammengestellt und dem Alltag entnommen zeigen die Gebrauchsgegenstände, aus denen die Kunstobjekte aufgebaut sind, neue Ordnungsmuster. Assoziationsträchtige Kombinationen ergeben sich da. Eine Suppenterrine von Roland Köhler mit Schöpfkelle und Daunen gefüllt, spiegelglänzende Bergmassive, ein Fuchs, der mit einem Hasen in weiße Tücher gehüllt in einer Holzkiste liegt. Ulrich Köhler stellt das Golden Age neu vor, eine phantastisch futuristische und bildsprengende Vision im handlichen Format.
K29 Ricarda Fox, Kreuzeskirchstr. 29, von außen einsehbar, Öffnungszeiten erfragen: 0208-3787734

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen